Home > Fashion & Designer > Aubade Dessous Trends 2012

Aubade Dessous Trends 2012

Feinste Wäsche seit über 130 Jahren
Das französische Edel-Label „Aubade“ setzt für das Jahr 2012 wieder einmal sinnliche und überaus verführerische Zeichen, die sich von üblicher Dessous Mode hervorheben – wie gewohnt in herausragender Qualität und Verarbeitung. Die Marke „Aubade“ bleibt der Tradition des Firmengründers Dr. Bernard treu und setzt neben Funktionalität und Passgenauigkeit auf spielerische Eleganz, dezente Muster und elegante Stoffe, welche der Haut schmeicheln und den Körper einer jeden Dame schmücken und nahezu königlich erscheinen lassen – gehobener Standard für Frauen, die wissen, was ihnen gefällt. “Aubade” ist der französische Begriff für “Morgenständchen” – wunderbar poetisch und perfekt gewählt für sinnliche Wäsche voller erotischer Poesie.

O lala
“O lala” – dieser Ausruf ist Ausdruck höchsten Entzückens, respektvoller Anerkennung und aufrichtiger Bewunderung – und keineswegs frivol. Doch was bedeutet überhaupt “frivol”? Frech, schamlos, anzüglich. Na dann: Anzüglichkeit kann man auch zweideuten, ist man doch durch luxuriöse Aubade Wäsche durchaus passend angezogen. Schamlosigkeit hat heute längst nicht mehr die Bedeutung wie früher, als es selbst in den privaten Schlafzimmern noch verklemmt und überaus gesittet zuging und freche Mädchen erreichen alles, was sie wollen. O lala – na wenn das keine Kriterien sind, die gute Wäsche noch besser und verführerischer machen!

Musik auf der Haut
Ein Kompliment an die Produkt Texter: Namen wie “Fleurs de Pommiers” (frei übersetzt: Apfelblüten), “Effusion de dentelle” (frei übersetzt: Spitzentraum), “Pulp Seduction” (frei übersetzt: Große Verführung), “Malicieuse sissi” (frei übersetzt: Böses Mädchen) oder schlicht “Bahia” zergehen auf der Zunge und klingen wie Musik. Musik auf der Haut.

Poesie Poesie
Ich mag deinen Rosenmund
Blütentraum auf süßem Grund
Elfen-Zauber-Staub so sinnlich
Kann ich bei dir sein, dann bin ich
Gefangen, verzaubert, willenlos
Schönes Kind, was machst du bloß …

Wer mag, darf gern weiter reimen. “Aubade” Dessous sind ein Gedicht!

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks